Bayerische Immissionsschutztage


 

8. Bayerische Immissionsschutztage am 22./23. Juni 2016

Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg

KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V. lädt am 22. und 23. Juni 2016 zusammen mit den Kooperationspartnern Bayerisches Landesamt für Umwelt, Andrea Versteyl Rechtsanwälte und Müller-BBM GmbH zum achten Mal in Folge ganz herzlich zu den 8. Bayerischen Immissionsschutztagen ein.

Die seit 2009 etablierte Veranstaltungsreihe richtet sich mit aktuellen Fragestellungen des Immissionsschutzes an Unternehmen, Kommunen, Behörden, Planungs- und Gutachterbüros sowie Fachanwälte für Verwaltungsrecht. Sie dient dem Austausch zu neuen rechtlichen und technischen Entwicklungen sowie der offenen Diskussion aktueller Probleme des Vollzugs im Immissionsschutz.

Wichtige Neuerungen in der Umweltgesetzgebung bilden in diesem Jahr die wesentlichen  Schwerpunkte! In Überblicksvorträgen berichtet das Bundesumweltministerium über den Stand der Arbeiten zur Novellierung des UVPG und des Umweltrechtsbehelfsgesetzes. Die Umsetzung der Seveso III-Richtlinie geht nun auch in die entscheidende Phase. Die Teilnehmer erhalten hierzu topaktuelle Informationen des Bundesumweltministeriums!

Die Podiumsdiskussion »Luftgetragene Emissionen in Ballungsgebieten – Quellen, Wirkmechanismen und Konzepte zur Verringerung« will die Relevanz einzelner Quellgruppen aus unterschiedlichen Blickwinkeln sowie unter dem Aspekt der geplanten kumulativen Betrachtung von Stoffeinträgen nach der neuen TA Luft kritisch beleuchten.

Der Entwurf der novellierten TA Luft mit neuen Regelungsbereichen und die Auswirkungen auf den praktischen Anlagenbetrieb bilden dann auch die Schwerpunkte des zweiten Veranstaltungstages. Die Lärmsanierung an industriellen Altstandorten mit besonderen Herausforderungen für Betreiber, Behörden und Gutachter rundet die Veranstaltung sowohl aus rechtlicher als auch technischer Sicht ab.

Kongressprogramm (pdf)